Start

Beiträge zur Geschichte  









Zeittafel 1972

Linker Buchladen, Adelbertstrasse

28.01. Auf dem Höhepunkt der RAF-Fahndung beschließen die Ministerpräsidenten der Länder der BRD den sogenannten "Radikalenerlaß". Zu diesem Zeitpunkt war Willi Brandt von der SPD Bundeskanzler.

27.04. Im Bundestag scheitert das "konstruktive Mißtrauensvotum" gegen Bundeskanzler Willi Brandt.

Mai: Die amerikanische Luftwaffe beginnt mit der Verminung der Häfen in Nordvietnam eine neue Offensive. Die RAF antwortet ihrerseits mit ihrer "Mai-Offensive" und begeht eine Reihe von Bombenanschlägen.

11.05. Bombenanschlag auf das V. US-Korps im IG-Farben-Haus in Frankfurt am Main.

12.05. Bomben explodieren in der Augsburger Polizeidirektion und auf dem Parkplatz des Münchner Landeskriminalamts.

15.05. In Karlsruhe explodiert das Auto des Bundesrichters Buddenberg.

19.05. Bombenanschlag auf das Hamburger Springer-Hochhaus.

24.05. Bombenanschag auf das Europa-Hauptquartier der US-Armee in Heidelberg.

31.05. Beginn der flächendeckenden Terroristenfandungsaktion in der BRD.

01.06. Andreas Baader und Holger Meins werden verhaftet.

07.06. Gudrun Ensslin wird verhaftet.

15.06. Ulrike Meinhof wird verhaftet und im "Toten Trakt" von Köln-Ossendorf besonders schweren Haftbedingungen unterworfen.

Dezember: Die Mietglieder der RAF treten aus Protest gegen die Haftbedingungen ("Isolationsfolter") in einen zweimonatigen Hungerstreik.










 

GLASNOST, Berlin 1992 - 2017